← Zurück zur Übersicht
Roomle iPad App

Planen und Einrichten mit Fingerspitzengefühl

Ab sofort ist mit Roomle im AppStore eine spannende neue Anwendung fürs Planen und Gestalten von Räumen erhältlich. Pläne zeichnen wird einfacher denn je. Und eine völlig neuartige, markerlose Augmented Reality-Ansicht unterstützt den oft schwierigen Entscheidungsprozess rund ums Einrichten.

Roomle gehört mit 170.000 registrierten Usern zu den beliebtesten Online-Werkzeugen für die Raumplanung – von Wohnen bis Büro. Bislang konzentriert auf Web und Desktop und hier bekannt für sein nutzerfreundliches Design, erweitert Roomle mit der neuen iOS-App fürs iPad sein Funktionenset um „mobile“ Stärken.

Was kann die App?

Das Interface der Roomle iPad-App wurde von Grund auf neu entwickelt. Im Fokus stand eine besonders einfache – intuitive – Handhabe. Das Zeichnen am Touchscreen sollte perfekt unterstützt werden. In der Roomle App genügt es, wenn der User zum Erfassen eines Grundrisses mit den Fingerspitzen ein grobes Vieleck skizziert. Dieses wird von der App automatisch in Form gebracht und kann dann spielend an tatsächliche Maße und Winkel angepasst werden. Der Roomle Möbelkatalog bietet Hunderte von Einrichtungsgegenständen – bis hin zu Dekoelementen. Selbst Bodenbeläge und Wandfarben können gewählt werden. Am Ende steht eine komplett ausgestattete Wohnung oder ein fertig designtes Büro. Wie im Web kann auch in der App die Planung in einer 3D-Ansicht durchlaufen und aus allen Winkeln betrachtet werden. Wer die Meinung Dritter einholen möchte, teilt die View via eMail mit seinen Freunden.

„Reality Check“ durch AR-Technologie

Ist man auch dann noch nicht sicher, ob die gewählten Interieurs den Anforderungen der Wirklichkeit standhalten, ermöglicht ein nächster Schritt die ultimative Probe aufs Exempel. Die geplanten Möbel können mit Hilfe von Augmented Reality ins Videobild des realen Raums gesetzt werden. Wofür bislang stets Marker notwendig waren, wurde in Roomle erstmals völlig markerlos umgesetzt. Die App folgt einem Freemium-Modell. Der Download ist kostenlos. Wer nur einen Grundriss skizzieren, gestalten und durchwandern möchte, braucht auch in weiterer Folge nicht zu zahlen. Ein paralleles Bearbeiten und Bereitstellen mehrerer Pläne, etwa für die gewerbliche Nutzung, kann gegen einen geringen Beitrag in der App freigeschalten werden.

Anknüpfpunkt für den Handel

Mit der neuen App entwickelt sich das gesamte Projekt Roomle weiter. „Das Potenzial liegt auf der Hand“, unterstreicht Roomle-Mastermind und Netural-CEO Albert Ortig, „die mobile Anwendung bietet dem Möbelhandel einen raffinierten Anknüpfpunkt für eCommerce- Angebote“. Der Onlineumsatz von Möbeln wächst von Jahr zu Jahr. Doch auch dort, wo Kunden zu stationären Verkaufsflächen dirigiert werden sollen, greift Roomle als Marketing-Instrument. Denn unabhängig davon, wo der Kauf letztlich stattfindet: der Möbelkäufer 2.0 informiert sich zunächst im Web – oder eben via App. Damit wächst Roomle zu einem Interieur-Marktplatz mit Planung und Visualisierung als konkretem Service-Nutzen.





Roomle im AppStore

https://itunes.apple.com/at/app/roomle/id732050356

Über Roomle

Roomle ist ein Spin-off der österreichischen Digital Media Agentur Netural. Seit 1998 entwickelt Netural Strategien für international agierende Kunden und gestaltet aufregende Projekte in einer zunehmend digitalen Welt. 55 fixe Mitarbeiter in Linz und Wien. CEO und Eigentümer ist Mag. Albert J. Ortig, CTO Dr. Stephan Lechner.

Rückfragehinweis

Ernst Demmel
ernst.demmel@netural.com
Tel.: +43(0)664/88501497

Netural GmbH, Peter-Behrens-Platz 2, A-4020 Linz.

Brita Piovesan
Kommunikation & Marketing
brita.piovesan@roomle.com
Peter-Behrens-Platz 2
4020 Linz, Austria
+43 732 790903-750